Rückkehrhilfe

Individuelle Rückkehrhilfe

Über die Gewährung von Anträgen zu individueller Rückkehrhilfe bestimmt das Staatssekretariat für Migration (SEM).

Finanzielle Hilfe

  • Ab einem 3-monatigem Aufenthalt in der Schweiz gibt es eine finanzielle Hilfe von CHF 1'000 für Erwachsene bzw. CHF 500 für Minderjährige
  • Bei weniger als einem 3-monatigem Aufenthalt in der Schweiz gibt es eine finanzielle Hilfe von CHF 500 für Erwachsene bzw. CHF 250 für Minderjährige

Materielle Hilfe

Ab einem 3-monatigen Aufenthalt in der Schweiz kann ein Antrag auf materielle Zusatzhilfe (maximal CHF 3'000) für ein individuelles Projekt zur beruflichen oder sozialen Wiedereingliederung im Heimatland gestellt werden.

Die materielle Zusatzhilfe kann wie folgt eingesetzt werden:

  • Geschäftsprojekt
  • Wohnraum
  • Beruf und Ausbildung
  • Pflege und Betreuung für verletzliche Personen

Voraussetzung ist ein Projektantrag, der Informationen über Idee, Lokalität, Budget und Planung beinhaltet. Die Rückkehrberatung kann bei der Erarbeitung dieses Projektantrages behilflich sein. Zudem können notwendige Informationen vor Ort mit Hilfe der Internationalen Organisation für Migration (IOM) eingeholt werden.

Die Plattform "YouProject"

Auf der Plattform "YouProject" werden verschiedene Projekte von Rückkehrenden vorgestellt. Im Zentrum stehen dabei ihre persönliche Meinungen und Erfahrungen.

Medizinische Hilfe

Bei schwerwiegenden medizinischen Problemen kann zusätzlich ein Antrag für medizinische Rückkehrhilfe gestellt werden. Eine ärztliche Diagnose sowie ein Rezept sind Voraussetzung für einen solchen Antrag.