Interinstitutionelle Zusammenarbeit

Im iiz-Netzwerk des Kantons Zürich (iiz) arbeiten die folgenden Institutionen zusammen: das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA), das Kantonale Sozialamt, das Amt für Jugend und Berufsberatung (AJB), die Sozialversicherungsanstalt Kanton Zürich (SVA) sowie die Sozialdienste der beteiligten Gemeinden.

Die Interinstitutionelle Zusammenarbeit handelt nach dem Grundsatz der Leistungskoordination. Die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren, die IV-Stelle, die Sozialdienste und die Berufsinformationszentren arbeiten verbindlich zusammen und stimmen ihre Leistungen im Dienste der betroffenen Personen ab, um sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren bzw. deren Arbeitsplatz zu erhalten. Die Koordination der Zusammenarbeit erfolgt über die Geschäftsstelle iiz. Gemeinden können Fälle über die iiz-Spezialistin oder den iiz-Spezialisten des Kantonalen Sozialamtes für das iiz netzwerk anmelden.