Familienzulagen

Foto von drei Generationen: Kinder, Muter und Grossmutter, sich an den Händen haltend

Die Abteilung Sozialversicherungen versteht sich als Koordinations- und Aufsichtsstelle für den ordnungsgemässen Vollzug des Bundesgesetzes über die Familienzulagen (FamZG) sowie des Kantonalen Gesetzes über die Familienzulagen im Kanton Zürich (§ 2 und § 21 Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Familienzulagen, EGFamZG).

Unsere Hauptaufgaben sind:

  • Die Überwachung und Koordination der Familienausgleichskassen und die Erteilung von notwendigen Weisungen (§ 21 EG FamZG)
  • Die Überprüfung der jährlichen Berichterstattungen der im Kanton Zürich tätigen Familienausgleichskassen (§ 21 EG FamZG)
  • Das Fällen von Entscheiden bei Streitigkeiten zwischen Familienausgleichskassen, insbesondere in Zuständigkeitsfragen
  • Die Anerkennung bzw. der Entzug der Anerkennung einer Familienausgleichskasse gemäss § 12 EG FamZG.

Die Finanzierung der Familienzulagen für Nichterwerbstätige (Art. 19 Abs. 1 und 1 bis FamZG)

Familienzulagen für Nichterwerbstätige werden ausschliesslich vom Kanton finanziert. Wir stellen die Ausrichtung und Finanzierung der Familienzulagen für nichterwerbstätige Personen sicher. Für die Festsetzung und Auszahlung der Zulagen an die Anspruchsberechtigten sind die Familienausgleichskassen direkt zuständig. Die Abrechnung über die Familienzulagen an die Nichterwerbstätigen findet zwischen Kanton und Familienausgleichskasse statt.

Fragen zu Familienzulagen?

Wenden Sie sich in erster Linie an Ihren Arbeitgeber oder an die Familienausgleichskasse, bei der Ihr Arbeitgeber angeschlossen ist. Die Familienausgleichskasse ist für die Festsetzung und Auszahlung der Familienzulagen zuständig. Eine Übertragung dieser Aufgaben an den Arbeitgeber bzw. Selbständigerwerbenden ist durch die Familienausgleichskasse in eigener Verantwortung möglich.